logotype
22 -October -2017 - 15:34

21. Spieltag: SC Vierhöfen - FSV Tostedt II 2:2

Nach dem spielfreien Osterwochenende wollten wir beim letzten Sieg in Stelle anknüpfen und auch diesesmal drei Punkte holen. Dass es zunächst danach aussah, war Steffen Schmidt und Benni König zu verdanken. Keine fünf Minuten gespielt, erster Eckstoß durch Steffen Schmidt und Benni König schraubt sich hoch und nickt die Kugel zur Führung ein. Erste Torchance, erstes Tor. So war die Marschroute. Dass es danach zunächst anders laufen würde, war mal wieder eine Einstellungssache. Wir spielten gar nicht mehr Fußball sondern jeder lief mit dem Ball oder schlug einen langen Ball in die Sturmspitze. Von Kurzpassspiel nichts zu sehen. Dadurch kamen die Tostedter besser ins Spiel und erspielten sich die ersten Torchancen. Die beste wurde dann aber kläglich vergeben.

Zunächst tankt sich ein Tostedter durch 4-5 Spieler von uns durch ehe der bereits gelb verwarnte Marcel Meyer ihn im Strafraum von den Beinen holt. Glück für uns, Marcel durfte auf dem Feld bleiben. Trainer Jan Schmidt war aber anderer Meinung und wechselte. Für Meyer kam Paddy Kröger ins Spiel. Das zweite Glück an der Szene war der verschossene Elfmeter. Der Ball wurde zwei Straßen weiter wieder gefunden.
Auch wenn unser Spiel nicht überragend war in Hälfte eins, hatten wir jedoch Möglichkeiten die Führung auszubauen. Dennis Habermann schloss freistehend zu hastig ab, Dirk Albers wurde zu unrecht wegen Abseits zurück gepfiffen und Sascha Masuch verspringt der Ball als er alleine auf den Keeper zulief.

Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte dann Sascha Masuch auf 2:0. Im Strafraum wird er schön in Szene gesetzt. Er nimmt den Ball mit dem Rücken zum Tor an und mit einem Drehschuss tunnelt er noch den Keeper. Wir sind jetzt auch wesentlich besser im Spiel. Tostedt sorgt zwar auch für Entlastung, jedoch ist meist an unserer Abwehrreihe schluss. Auf der anderen Seite sind es mal wieder die vergebenen Chancen, die uns um die drei Punkte gebracht haben. Steffen Schmidt aus spitzem Winkel: Pfosten! Paddy Kröger alleine auf rechts, Flanke kommt, Kopfball: Pfosten! Hendrik Hofmann legt quer auf Dirk Albers, der steckt durch auf Steffen Schmidt im Strafraum, alleine vor dem Keeper, Schuss: links daneben!
Ca. 15 Minuten vor dem Ende dann der Doppelschlag zum Ausgleich. Tostedt drückt nun wieder etwas mehr und kommt dadurch zu Chancen. Ein abgefälschter Schuss von der Strafraumkante kullert ins lange Eck. Keine drei Minuten später gelangt eine Flanke aus dem Halbfeld in den 5-Meter Raum. Der Stürmer setzte sich im Kopfballduell gegen Verteidiger und Keeper Pit Lübberstedt durch. 2:2 Augleich. Nun schwammen wir noch weitere fünf Minuten. Die zwei Chancen konnten aber in letzter Sekunde noch vereitelt werden. Dann fangen wir uns wieder, konnten aber leider nichts zählbares bis zum Schlusspfiff produzieren.

Vom Spielverlauf her sicherlich ein gerechtes Ergebnis. Machen wir unsere Chancen rein steht es 3:0 oder 4:0, dann kommt der Gegner auch nicht mehr ran und die Punkte wären in Vierhöfen geblieben. Da auch die anderen Teams (außer Tabellenschlusslicht Stelle) von unten gepunktet haben, verändert sich wenig an der Tabelle.