logotype
24 -June -2017 - 12:21

15. Spieltag: SC Vierhöfen - MTV Egstorf II 2:2

Zum Pflichtspielauftakt im Jahr 2015 war der MTV Egestorf II zu Gast. Das Spiel stand unter keinem guten Stern. Erst kam der angesetzte Schiedsrichter nicht, so dass sich die SCV Verantwortliche um Ersatz bemühen mussten. Das Spiel konnte dann mit gut 30 Minuten Verspätung unter Leitung von Carsten Haericke angepfiffen werden. Des Weiteren meinte der Wettergott an diesem Nachmittag, dass er sein ganzen Niederschlagsrepertoire einmal präsentieren wollte. Regen, Hagel, Schnee, Gewitter, Sonne zur Halbzeit und windige Böen. Alles war dabei, nur kein ansehnlicher Fußball.
Das Spiel war auch aufgrund der Witterungsverhältnisse und des daraus resultierenden Zustand des Rasens nicht wirklich berauschend. Einige Fehlpässe zogen sich durch die erste Halbzeit. Zunächst machte der Gast das Spiel und ging dann auch entsprechend früh in Führung.

Als wir uns nach ca. 10 Minuten sortierten, kamen wir auch besser in die gegnerische Hälfte und platzierten die ersten Abschlüsse. Die größte Chance zum Ausgleich hatte dabei Julian Dorka, der nach einem Abpraller den Ball freistehend über das Tor setzte. Im Gegenzug dann die 2:0 Führung für die Gäste. Schneller Abstoß über unsere Rechte Seite. Ole Joussen steht zu weit vor gegen zwei Spieler, da wr nicht den Raum für Julian zugemacht haben. Der Stürmer überläuft Ole und schießt aus spitzem Winkel an Pit Lübberstedt vorbei den Ball ins Tor.
Das war natürlich ärgerlich, da wir gerade etwas im Spiel drin waren. Egestorf blieb dann in dieser Phase wieder mehr am Drücker und generierte noch die eine oder andere Chance. Aber auch der Anschlusstreffer hätte durch Chancen von Jan Schmidt oder Patrick Putensen fallen können.

Nach der Pause ein etwas verändertes Bild. Wir machten nun mehr Druck und versuchten endlich ein Tor zu erzielen. Dabei blieben wir für Konter anfällig. Es dauerte aber bis zur Schlussphase, ehe das Spiel spannender wurde. Zunächst konnten wir endlich den Anschlusstreffer erzielen. Lennart Martens verwandelte souverän einen verschuldeten Handelfmeter. Auf der Gegenseite dauerte es nicht lange, ehe der Stürmer durch eine Arjen Robben Flugeinlage das lange Bein von Marcel Meyer ausnutzte. Pit Lübberstedt ahnte aber die Ecke und konnte den fälligen Strafstoß festhalten.
Anschließend setzten die Gäste noch einen Abseitsverdächtigen Konter, doch auch hier konnte der Angreifer den Ball freistehend nicht im Tor unterbringen. Zu unserem Glück setzte er den Ball aus 5 Metern links neben das Tor.
Den ersehnten und verdienten Ausgleich erzielten wir ca. 5 Minuten vor dem Ende. Einen lang gezogenen Freistoß an den zweiten Pfosten versenkte Nabil Al-Barazanchi zum 2:2.
Somit konnten wir an diesem Tag zufrieden sein, noch den Punkt erkämpft zu haben.